Muss man
Software
besitzen?

THEMEN | Best-Practice-Workshops

Vielfalt, Trends, Übersicht

Im Rahmen des Benchmarks wird eine kompakte Anzahl wichtiger Themen behandelt und entsprechend den Wünschen zahlreicher Teilnehmer mittels bewährter Data Collection Worksheets erhoben. Die Eingabedaten werden von erfahrenen Beratern validiert. So schaffen wir eine tragfähige Basis, die eine gemeinsame Analyse hinsichtlich verborgener Potenziale ermöglicht. Die Auswertungund Evaluierung der Daten lässt erkennen, wo die Teilnehmer Best Practices beisteuern können.

Mehr als 200 Key Performance Indicators werden im Verlauf des Benchmarks erhoben und in aussagefähigen, übersichtlichen Diagrammen präsentiert. Hier einige Beispiele möglicher Fragestellungen:

STÜCKKOSTEN

Kosten pro Arbeitsplatz, IT-Kosten pro
Mitarbeiter, ausgewählte Tagessätze
etc.

PRODUKTIVITÄTSKENNZAHLEN

Benötigte Personalkapazität pro
Einheit, z.B. zur Betreuung oder dem
Betrieb pro Server etc.

QUALITATIVE KENNZAHLEN

Einhaltung von SLA,
Kundenumfragen, Reifegrad der
Prozesse etc.

ORGANISATORISCHE
KENNZAHLEN

Durchschnittliches Alter der Mitarbeiter, Anteil externer Mitarbeiter,
Sourcinganteil etc.

TECHNISCHE KENNZAHLEN

Virtualisierungsgrad von Servern, Nutzung von Betriebssystemen etc.

STRATEGISCHE KENNZAHLEN

Priorität und Bedeutung von innovativen Projekten (Cloud, Big Data, BYOD) etc.

In Workshops werden konkrete Ableitungen aus den guten Ergebnissen verschiedener Teilnehmer erarbeitet, um festzustellen, wie die vorgelegten Werte erzielt wurden. So wird ein faktenbasierter Austausch ermöglicht.

Für diesen in den Workshops präsentierten Konsortial-Benchmark ist VOICE verantwortlich. Die Offenlegung von Kennzahlen und Vorgehensweisen setzt natürlich Vertrauen voraus. VOICE als neutraler Anwenderverband gewährleistet das!

FORUM MIT AKADEMISCHEM ANSPRUCH

Für die Keynote der Abschlussveranstaltung konnten wir den Inhaber des Lehrstuhls für Informations- und Kommunikationsmanagement an der Technischen Universität Berlin, Prof. Dr. Rüdiger Zarnekow gewinnen. Er spricht zu Trends und Paradigmenwechsel im IT-Management.

Seine Forschungsschwerpunkte befassen sich mit IT-Service-Management, strategischem IT-Management und Geschäftsmodellen für die ITK-Industrie.

Validierung/Plausibilisierung

Validierung und Plausibilisierung sorgt für
echte Vergleichbarkeit der befragten
Unternehmen in Peergroups
und sichert die Aussagefähigkeit.

Best Practice

Unserer Philosophie folgend sehen wir
Benchmarks als Ausgangspunkt, von dem
aus gezielte Verbesserungen erarbeitet
werden.